Sporthilfe auch 2021 unter den Gewinnern

Auch heuer war ein starkes Sporthilfe Team bei der Maratona dles Dolomites wiederum am Start und damit wurden auch wiederum Fördergelder für unsere starken Nachwuchssportler gesammelt!
Das Sporthilfe Team traf sich heuer am Vorabend des Rennens im Hotel Conturines

Das Sporthilfe Team traf sich heuer am Vorabend des Rennens im Hotel Conturines

Michl Klemera und Erich Gummerer kurz vor dem Start

Michl Klemera und Erich Gummerer kurz vor dem Start

Die junge nordische Kombiniererin Daniela Dejori für erstmals die Maratona

Die junge nordische Kombiniererin Daniela Dejori für erstmals die Maratona

Pietro Dutto gewinnt die mittlere Distanz

Pietro Dutto gewinnt die mittlere Distanz

Klemera Michi von Luis Trenker zufrieden im Ziel

Klemera Michi von Luis Trenker zufrieden im Ziel

Michl Klemera, Erich Gummerer, Egon Perktold und Ralf Schübel bereiten sich für den Start vor

Michl Klemera, Erich Gummerer, Egon Perktold und Ralf Schübel bereiten sich für den Start vor

Schick Alex kam noch vor dem Regen ins Ziel

Schick Alex kam noch vor dem Regen ins Ziel

Auch unser Südtiroelr Ski-As Manni Mölgg ist ein treues Mitglied unseres Sporthilfe Teams und fuhr heuer in Rekordzeit die mittlere Distanz

Auch unser Südtiroelr Ski-As Manni Mölgg ist ein treues Mitglied unseres Sporthilfe Teams und fuhr heuer in Rekordzeit die mittlere Distanz

Südtiroler Sporthilfe zum 16. Mal mit eigener Mannschaft am Start – „Ideale Plattform“

Und am Ende siegt... die Südtiroler Sporthilfe. Bei der „Maratona dles Dolomites“ war am Sonntag jeder der über 6.000 Teilnehmer, der ins Ziel kam, ein Sieger. Aber wieder einmal ist es der Südtiroler Sporthilfe gelungen, ein Ausrufezeichen zu setzen.

Zum einen, weil mit dem ehemaligen Biathlet Pietro Dutto die Sporthilfe den Sieger der mittleren Distanz stellte, aber auch weil mit diesem Rennen Fördergelder für unsere Nachwuchsathleten gesammelt werden.

Zum 16 Mal schickte die Sporthilfe auf Einladung der MARATONA ein eigenes Team an den Start. Heuer umfasste dieses Team auch Corona bedingt nur 23 Teilnehmer aus der Welt des Sports und der Wirtschaft. Sie alle waren für einen guten Zweck unterwegs, und zwar für die Unterstützung des Südtiroler Nachwuchssports.

„Mindestens genauso wichtig ist aber auch die Plattform, auf der wir uns als Förderer des Südtiroler Jugendsports präsentieren konnten. Wir gehörten zum riesigen Netzwerk von Wirtschaftsgrößen und VIP's dazu, um Werbung in eigener Sache machen zu können. Es war erneut eine einmalige Erfahrung und dafür möchte wir uns herzlich bedanken.“, so Sporthilfe Präsident Giovanni Podini

Unter den Teilnehmern Sportgrössen wie Manfred Mölgg, Alexander Egger, Pietro Dutto, die junge nordische Kombiniererin Daniela Dejori, die direkt von der 100er Matura zur Maratona kam, - unterstützt wurden sie von Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, unter ihnen Gerd Gremes, Stefano Podini, POMPADOUR Chef Alex Schick und sein deutscher Geschäftspartner Frank Schübel, Erich Gummerer, Michl Klemera, Simon Thun und viele mehr.

Bereits nach dem Rennen haben sich die vielen Teilnehmer im Sporthilfe Team wiederum für die MARATONA 2022 verabredet.

Der größte Dank geht aber an den OK Präsident Michil Costa und seinem gesamten Team, die dieses einmalige Projekt erst ermöglichen! Giulan!!!


Sie können sich auf uns verlassen. Wir senden Ihnen keinen Spam!

SO ERREICHEN SIE UNS:

Tel
+39 0471 975717
Adresse
Brennerstraße 9
I - 39100 BOZEN
Steuernummer
01284820212